Thilo Schinkel

Sie und Ihr Tier

Praxisführer für Patientenbesitzer Wenn Sie mit Ihrem Tier zu einer Operation oder speziellen Untersuchung kommen, bitten wir Sie, den vereinbarten Termin einzuhalten und unsere eventuellen Anweisungen zu beachten. Denken Sie bitte daran, dass Ihr Tier zu einer Operation, Röntgenuntersuchung, Zahnbehandlung oder Blutuntersuchung stets nüchtern in die Praxis kommen sollte. Nüchtern heißt, am Vorabend vor dem

Tierkrankenversicherung

Tiermedizin in der »Finanzkrise« In wirtschaftlich angespannten Zeiten haben wir uns Gedanken zum Thema Tierarztkosten gemacht und wollen Ihnen zwei Ideen vorstellen.

Zecken-Borreliose

Krankheiten, die durch Zecken übertragen werden, gefährden jedes Jahr die Gesundheit von Mensch und Tier. Ein erschreckend hoher Anteil der Zecken beherbergt das Bakterium Borrelia burgdorferii, den Erreger der Infektionskrankheit Borreliose.

Fragebogen für Hautpatienten

Eine eingehende Analyse der Krankengeschichte Ihres Haustieres ist wesentlich für die dermatologische Diagnostik. Genauso ist die fachgerechte Untersuchung der Patienten von Bedeutung. Nehmen Sie sich Ihrem Tier zu liebe ausreichend Zeit bei der Beantwortung dieses Fragebogens und für Ihren Besuch bei uns. Vielen Dank!

Innere Medizin/Laboruntersuchung

Die innere Medizin beschäftigt sich mit der Erkennung, Behandlung und Kontrolle von Erkrankungen der inneren Organe und Stoffwechselstörungen. Die dazu erforderlichen Blut-, Harn- und Kotuntersuchungen werden größtenteils im eigenen Labor durchgeführt, dass heißt auch im Notfall stehen uns wichtige Daten in kurzer Zeit zur Verfügung.

Vorbeugung mit Gesundheits-Checks

Als Vorbeugung und zur Krankheitsfrüherkennung bieten wir Ihnen für Ihr Tier einen generellen Gesundheitscheck an. Bei älteren Patienten empfehlen wir einmal pro Jahr ein Senioren-Profil mit Kontrolle der wichtigsten Blutwerte und des Harnstatus. Die Früherkennung ist entscheidend für die weitere Lebensqualität, denn Vorbeugen ist besser als Heilen.

Impfungen

Die jährliche Schutzimpfung verstehen wir nicht als die »schnelle Spritze«, sondern bieten dem Tier bei dieser Gelegenheit eine gründliche Allgemeinuntersuchung von der Nasen- bis zur Schwanzspitze.